Skip to main content

Getränkekühlschrank

Diese Getränkekühlschränke gibt es und darauf ist zu achten

Getränkekühlschrank

Getränkekühlschrank – Bild von Gastprodo

Der Markt an Getränkekühlschränke ist mittlerweile für den Verbraucher ziemlich unübersichtlich geworden. Es gibt heutzutage viele unterschiedliche Arten und Typen von Kühlschränken, wesentliche Abweichungen gibt es höchstens nur durch Zusatzfunktionen. Amerikanische Kühlschränke sind zum Beispiel für ihre Eiswürfelspender bekannt. Zusätzlich gibt es auch Kühlschränke speziell für Getränkeflaschen. Wirklich „normale“ Kühlschränke gibt es an sich nicht mehr, denn die Hersteller wollen durch zusätzliche Funktionen und Komfort den Verbraucher vom Kauf überzeugen. In diesem Ratgeber möchten wir über die verschiedenen Modelle aufklären, damit Sie die richtige Kaufentscheidung basierend auf diesen Informationen treffen können.

Neben den bereits erwähnten amerikanischen Kühlschränken gibt es außerdem die Flaschenkühlschränke, sie bieten genauso viel Platz wie ein handelsüblicher Lebensmittel-Kühlschrank, haben aber statt Ablageflächen entsprechend Wölbungen für Flaschen. In der Seitentüre gibt es oftmals zusätzlich Platz für Getränkedosen.

Außerdem gibt es kleine Getränkekühlschränke, die speziell für Kiosks, Bistros oder Party-Keller hergestellt werden sowie Weinkühlschränke für die optimale Klimatisierung — damit der hochwertige Wein noch besser schmeckt.

 

Worauf sollte ich beim Kauf eines Getränkekühlschranks achten?

Die Verarbeitung darf auch bei einem Getränkekühlschrank nicht vernachlässigt werden.

Sollten Sie außerdem kleine Kinder im Haushalt haben, die sich gerne selbstständig am Kühlschrank bedienen, dann sollte darauf geachtet werden, dass die Einlegeböden fest in ihren Einschüben liegen. Kinder ziehen gerne an den Zwischenböden, wenn sie an eine Sache nicht rankommen — das kann gefährlich werden.

Gastronomien hingegen sollten darauf achten, dass die Kühlschranktür und deren Scharniere optimal und wertig verbaut sind. Die Dichtungen sollten außerdem leicht auswechselbar sein, denn durch den intensiven täglichen Gebrauch werden sie recht schnell porös.

Der Getränkekühlschrank sollte in allen Fällen leicht zu reinigen sein und wenige bis keine schwer zu erreichenden Stellen aufweisen. Große Eckradien im Inneren ermöglichen zum Beispiel eine entsprechend einfache Reinigung und gilt als Qualitätsmerkmal.

 

Kühlleistung, Stromverbrauch und Lautstärke sind wichtige Punkte

Ein Flaschenkühlschrank beziehungsweise ein Getränkekühlschrank muss entsprechende Kühlleistung liefern, denn zum Beispiel für hochwertige Weine ist eine optimale Klimatisierung ziemlich wichtig. Zusätzlich sollten Sie sich für einen Kühlschrank entscheiden, der ständige Temperaturschwankungen recht schnell ausgleichen kann. Zu Temperaturschwankungen kommt es bei häufigen öffnen des Kühlschranks.

Sollte sich der Getränkekühlschrank im Dauerbetrieb befinden, dann sollten Sie auf entsprechende Energieeffizienz achten. Es lohnt sich daher oft, ein eher preisintensiveres Gerät zu kaufen, denn auf die Betriebszeit gerechnet zahlen Sie weniger für den Strom. Wer seinen Kühlschrank aber nur zu besonderen Anlässen einschaltet, der muss sich darüber keine Sorgen machen.

Die Lautstärke ist je, nachdem wohin Sie den Getränkekühlschrank stellen wichtig. Wer diesen in eine Gastronomie aufstellen möchte, sollte einen leiseren wählen, genauso wie jemand der viel Zeit in der Küche verbringt.

Kleiner Tipp: Viele Getränkekühlschränke zeigen die aktuelle Temperatur nicht an. Wir haben für Sie entsprechend Kühlschrankthermometer aufgelistet. Achten Sie hierauf, wenn Ihre Gäste besonders eiskalte Getränke bevorzugen oder um die Funktionsweise des Geräts zu testen.

Wenn Sie über den Kauf eines Getränkekühlschranks nachdenken, dann finden Sie bei uns viele Vergleiche und Erfahrungsberichte. So verschaffen Sie sich schnell einen Überblick. Sehen Sie sich gerne auf unserer Seite um, wir haben viele Tipps und Tricks für Sie parat.